AFSR© für TraumatherapeutInnen 2019-10-04T23:13:34+00:00

Achtsamkeitsfokussierte Stressregulation – Spot© (AFSR – Spot©)

Achtsamkeitsfokussierte Stressregulation – Spot© Basis 1“ (AFSR – Spot© Basis 1) für TraumatherapeutInnen, PsychotherapeutInnen mit fundiertem Traumabasiswissen

Modul 5 – Achtsamkeitsfokussierte Stressregulation – Spot© (AFSR – Spot©)  Basis 1

Auf der Grundlage des bisher Erlernten wird in diesem Modul eine spezielle Fokussierungstechnik eingeführt, die eine behutsame und rasche Lösung oder Erleichterung von Problemen und Symptomen ermöglicht. Es wird mit aktuellen Themen, körperlichen Beschwerden, immer wiederkehrende Ängsten, Schocktrauma Typ 1 (Unfälle, Operationen, Fehlgeburt, Überfälle etc.) und unerklärlichen Symptomen gearbeitet und die Technik in Übungen vertieft.

  • Abklärung: Wann überweise ich weiter und zu wem?
  • Chancen und Grenzen der Technik
  • Wie finde ich einen Ressourcenpunkt,
  • Wie einen Aktivierungspunkt?
  • Die Skalierung
  • Wann arbeite ich mit welchem Punkt?
  • Demos und Übungen vertiefen das Erlernte

Leitung: Mag. Sabine Griesebner

Modul 6 – Achtsamkeitsfokussierte Stressregulation – Spot© (AFSR – Spot©) Basis 2

Der Schwerpunkt dieses Moduls werden Bindungs- und Entwicklungstrauma/-stress und die Identifizierung innerer Anteile sein, welche belastende Gefühle, Körperempfindungen und Glaubenssätze hervorrufen und einschränkend auf die volle Entwicklung der Lebensenergie wirken (Schock, Bindungs- und Entwicklungsstörungen), sein. In einem achtsam gehaltenen Raum können die KlientInnen ein tiefgreifendes Verständnis und Mitgefühl gegenüber ihrer eigenen Geschichte entwickeln, belastende Lebensereignisse „umschreiben“ und destruktive Wertungen beenden.

Dieser Prozess geschieht von selbst, nur in dem Tempo, wie es für die KlientInnen angemessen ist und wie es der Körper zulässt. Wir als TherapeutInnen/BeraterInnen begleiten den Prozess mit den bisher verinnerlichten Erfahrungen und dem Wissen, indem wir den Raum halten und dem Körper die Möglichkeit geben, seinen Weg der Heilung zu finden.

Aufbauend auf ein fundiertes Basiswissen wird die

  • Stabilisierung des Erwachsenen-Ich
  • Ressourcenetablierung und
  • und „innere Kind Arbeit“

mittels der Fokussierungstechniken vertieft.

Demonstrationen und Partnerübungen dienen der Entwicklung eines größeren Verständnisses auf der Spürebene und sollen die Technik erfolgreich in die Praxis umsetzen lassen.

Leitung: Mag. Sabine Griesebner

Supervision verpflichtend:   20 Einheiten (á 45 Min.) Gruppensupervision (5 Einheiten/Termin)
Selbsterfahrung (optional): Um die Technik gut verinnerlichen zu können, wird empfohlen, eigene Themen zu bearbeiten und die Wirkung zu erleben.

Anmeldeformular für Achtsamkeitsfokussierte Stressregulation© für TraumatherapeutInnen

Zukünftige Termine für die Ausbildung werden bekannt gegeben!

Fragen bitte unter: sg@ifare.at

Mit der Anmeldung über diese Seite bin ich verbindlich für das gebuchte Seminar angemeldet und erkläre mich mit den Stornobedingungen einverstanden.

Stornobedingungen: Nach der Bestätigung Ihrer Buchung durch die Seminarleitung, sind Sie fix als Teilnehmer_in registriert. Um Einzahlung der Seminarkosten bitten wir bis spätestens eine Woche nach Rechnungserhalt. Bis 5 Wochen vor Seminarbeginn ist eine Stornierung gebührenfrei möglich. Bis 3 Wochen vor Seminarbeginn wird die Hälfte, danach die gesamte Teilnahmegebühr einbehalten. Ausnahme: Ersatzteilnehmer_in wird nominiert