Familientherapie 2018-05-04T13:27:23+00:00

Familientherapie

„Manchmal bedarf es nur minimaler Veränderungen, um wieder ein Gleichgewicht herzustellen.“

Die Familie ist ein komplexes System – gerade in der heutigen Zeit, in der es immer mehr zu einer Auflösung des traditionellen Familienbildes kommt.

  • Alleinerziehende Mütter wie auch Väter;
  • Patchwork-Familien, in denen leibliche wie auch nicht leibliche Kinder leben
  • getrenntlebende Familienmitglieder – sei es, weil die Kinder bei der Mutter leben bzw. beim Vater, sei es, weil sich die Eltern vorübergehend getrennt haben
  • Familien, in denen die Großeltern noch im selben Haus wohnen etc.

die Variationen des Zusammenlebens sind mannigfaltig geworden – und so auch die Probleme mit denen familiäre Systeme oft zu kämpfen haben.

Einige davon können z.B. sein

  •  schwieriges Zusammenleben von ehelichen und nicht ehelichen Kindern bzw. Erwachsenen
  • Schulprobleme der Kinder,
  • chronische Erkrankung eines Familienmitgliedes
  • generelle Überforderung
  • die Kinder halten sich nicht an Regeln, verhalten sich aggressiv etc.
  • ständige Streitereien
  • Arbeitslosigkeit
  • Gewalt und Aggression
  • Suchterkrankung eines oder mehrerer Angehöriger der Familie
  • Schulden
  • Depressionen eines Elternteils, oder aber auch von Kindern etc.

 In der Familientherapie geht es darum, dass möglichst alle Familienmitglieder zu gemeinsamen Therapiestunden kommen, um

  • gemeinsame Anliegen zu formulieren
  • die Kommunikation zwischen den Familienmitgliedern zu verbessern
  • Verständnis und Respekt für andere zu entwickeln und um
  • Lösungsschritte bezüglich des Problems gemeinsam zu erarbeiten.

In einem Erstgespräch haben Sie die Möglichkeit gemeinsam mit mir abzuklären, ob eine Familientherapie für Sie und Ihre Familie die geeignete Form der Therapie ist, oder ob eine Einzel-, oder Paartherapie, ein Coaching oder eine Beratung Ihren Bedürfnissen mehr entspricht.