Systemische (Familien)Aufstellungsarbeit

„Wenn sich alte Verstrickungen und Traumen auflösen dürfen, entfaltet sich die volle Lebensenergie.“

Die Systemische Aufstellungsarbeit ist eine sehr hilfreiche und wirksame Methode, um persönliche, familiäre oder berufliche Probleme zu erkennen und zu klären. Durch die epigenetische Forschung wissen wir, dass Traumen, die in früheren Generationen geschehen sind, Auswirkungen über Generationen hervorrufen können. Krankheiten, immer wieder kehrende Dynamiken in Familien oder in Beziehungen, Erfolglosigkeit im Beruf und in vielen anderen Bereichen, sind oft Ausdruck eines „transgenerationalen“ Traumas. Durch achtsames Vorgehen im Aufstellungssetting können Blockaden gelöst, alte Verletzungen gesehen und verborgene Dynamiken transformiert werden.

Es wird ein Raum geschaffen, in dem – wertfrei – Erfahrungen gemacht werden dürfen. Aufstellungsarbeit ermöglicht tiefe menschliche Einsichten und effektive Lösungen. Sie unterstützt das Verstehen eigener Verhaltensweisen, sowie das richtige Deuten von Reaktionen Anderer. Durch einen respektvollen und achtsamen Umgang in der Aufstellungsarbeit eröffnen sich neue Perspektiven und Erkenntnisse, welche zur Auflösung von Einschränkungen und alten Verstrickungen führen. Der Zugang zur eigenen Lebensenergie wird frei.

Wann ist eine Aufstellung hilfreich?

  • bei privaten und beruflichen Entscheidungssituationen
  • bei immer wiederkehrenden Verhaltensmustern und dem Erkennen der damit verknüpften familiären Hintergründe
  • bei der Suche nach Ursachen von Körpersymptomen und Krankheiten
  • bei Lebensunlust
  • zur Symptomklärung bei Verhaltensauffälligkeiten von Kindern
  • bei Konflikten
  • Probleme im Beruf, mit Geld etc.
  • um Großeltern-Eltern-Kind Dynamiken besser zu verstehen

Was Aufstellungen ermöglichen?

  • einen Zugang zu den eigenen Ressourcen
  • ein tieferes Verständnis von Dynamiken in familiären/beruflichen Systemen
  • einen guten Platz in der Herkunftsfamilie und somit im Leben finden
  • Lösungsimpulse auf einer tiefen Ebene
  • das Schicksal anderer anerkennen und achten lernen
  • persönlicher Wachstums- und Reifungsprozess

Anmeldeformular Familienaufstellung

Termine:

Aufgrund der aktuellen Situation biete ich gerne Einzelaufstellungen in meiner Praxis oder per Zoom an (ja, das geht 🙂 !). Hier gibt es die Möglichkeit, dass als „Repräsentanten“ Bodenanker (Zettel mit Symbolen) verwendet werden. Du legst die Bodenanker auf, ohne  mir zu sagen, welcher Bodenanker wer oder was ist. Dann stelle ich mich in die Bodenanker und spüre nach. Auch hier entstehen Bewegungen und ab und an werden wir noch etwas dazustellen. Das Ziel ist das Gleiche, wie bei normalen Aufstellungen – eine heilende Lösung der Verstrickungen und alten Traumatisierungen.
 
Das ist eine anstrengende Arbeit für mich, da ich mich in jede Position öfter reinstellen muss. Da mir auch klar ist, dass einige von euch derzeit finanzielle Probleme haben, habe ich mir ein Honorar durch eine Selbsteinschätzung überlegt. Der Preis für so eine Aufstellung (Zeitrahmen ca. 1,5 Stunden) beträgt, je nach deinem Ermessen, € 180 – € 290,-. 

08.05.20 – 09.05.20 Aufgrund der aktuellen Situation ist die Aufstellung abgesag!

26.06.20 – 27.06.20  Plätze frei!

14.08.20 – 15.08.20   Plätze frei!

16.10.20 – 17.10.20    Plätze frei!

11.12.20 – 12.12.20     Plätze frei!

Ort: Seminarzentrum Hyrtlgasse, Hyrtlgasse 12, 1160 Wien

Kosten für Ausstellerinnen: € 290,- (für 1,5 Tage)

für RepräsentantInnen: eine Spende von € 20,- (mit dieser Spende wird ein Aufstellungsplatz für Menschen finanziert, die sich das  nicht leisten können) Herzlichen Dank!

für eine Bestätigung für einen Ausbildungsnachweis im Rahmen von 15 Gruppen-Selbsterfahrungseinheiten € 100,-

Seminarzeiten

Freitag: 17.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr

Samstag: 09.00 Uhr bis ca. 18.30. Es wird eine ausreichend lange Mittagspause geben.

       

Mit der Anmeldung über diese Seite bin ich verbindlich für das gebuchte Seminar angemeldet und erkläre mich mit den Stornobedingungen einverstanden.

Stornobedingungen: Nach der Bestätigung Ihrer Buchung durch die Seminarleitung, sind Sie fix als Teilnehmer_in registriert. Um Einzahlung der Seminarkosten bitten wir bis spätestens eine Woche nach Rechnungserhalt. Bis 5 Wochen vor Seminarbeginn ist eine Stornierung gebührenfrei möglich. Bis 3 Wochen vor Seminarbeginn wird die Hälfte, danach die gesamte Teilnahmegebühr einbehalten. Ausnahme: Ersatzteilnehmer_in wird nominiert