Systemische (Familien)Aufstellungsarbeit

„Wenn sich alte Verstrickungen und Traumen auflösen dürfen, entfaltet sich die volle Lebensenergie.“

Schon seit fast 20 Jahren leite ich Aufstellungen. Jeder Prozess ist einzigartig. Die Weisheit des Feldes zeigt, wie sehr wir miteinander verbunden sind. Daraus kreieren sich Lösungen – und Heilung kann stattfinden. Ich bin dankbar und demütig, dass ich diese Arbeit machen darf.

Sabine Griesebner

Die Systemische Aufstellungsarbeit ist eine sehr hilfreiche und wirksame Methode, um persönliche, familiäre oder berufliche Probleme zu erkennen und zu klären. Durch die epigenetische Forschung wissen wir, dass Traumen, die in früheren Generationen geschehen sind, Auswirkungen über Generationen hervorrufen können. Krankheiten, immer wieder kehrende Dynamiken in Familien oder in Beziehungen, Erfolglosigkeit im Beruf und in vielen anderen Bereichen, sind oft Ausdruck eines „transgenerationalen“ Traumas. Durch achtsames Vorgehen im Aufstellungssetting können Blockaden gelöst, alte Verletzungen gesehen und verborgene Dynamiken transformiert werden.

Es wird ein Raum geschaffen, in dem – wertfrei – Erfahrungen gemacht werden dürfen. Aufstellungsarbeit ermöglicht tiefe menschliche Einsichten und effektive Lösungen. Sie unterstützt das Verstehen eigener Verhaltensweisen, sowie das richtige Deuten von Reaktionen anderer. Durch einen respektvollen und achtsamen Umgang in der Aufstellungsarbeit eröffnen sich neue Perspektiven und Erkenntnisse, welche zur Auflösung von Einschränkungen und alten Verstrickungen führen. Der Zugang zur eigenen Lebensenergie wird frei.

Wann ist eine Aufstellung hilfreich?

  • bei privaten und beruflichen Entscheidungssituationen
  • bei immer wiederkehrenden Verhaltensmustern und dem Erkennen der damit verknüpften familiären Hintergründe
  • bei der Suche nach Ursachen von Körpersymptomen und Krankheiten
  • bei Lebensunlust
  • zur Symptomklärung bei Verhaltensauffälligkeiten von Kindern
  • bei Konflikten
  • Probleme im Beruf, mit Geld etc.
  • um Großeltern-Eltern-Kind Dynamiken besser zu verstehen

Was Aufstellungen ermöglichen?

  • einen Zugang zu den eigenen Ressourcen
  • ein tieferes Verständnis von Dynamiken in familiären/beruflichen Systemen
  • einen guten Platz in der Herkunftsfamilie und somit im Leben finden
  • Lösungsimpulse auf einer tiefen Ebene
  • das Schicksal anderer anerkennen und achten lernen
  • persönlicher Wachstums- und Reifungsprozess

Anmeldeformular Familienaufstellung

Termine:

          Die nächsten Gruppenaufstellungstermine:
  •            21. – 22.   Juni  2024                 RepräsentantInnen herzlich Willkommen!
  •            09. – 10.  August 2024              Plätze für Aufsteller*innen frei.  RepräsentantInnen herzlich Willkommen!
  •            11. – 12.   Oktober 2024            Plätze frei!
  •            08. – 09. November 2024        Plätze frei!
  •            13. – 14. Dezember 2024          Plätze frei!
           Seminarzeiten:
Freitag    15.00 Uhr bis ca. 20.30 Uhr
Samstag    9.30 Uhr bis ca. 15.00 Uhr
  • Die Kosten für eine Gruppenaufstellung betragen € 310,-
  • Repräsentant*innen sind für die Gruppenaufstellung herzliche Willkommen! Spende € 30,- (für 1,5 Tage)
  • Die Teilnahme als Repräsentant*in erlaubt einen Einblick in die Methode der systemischen Familienaufstellung. Sie kann Anstoß sein für die Lösung eigener Themen und eröffnet einen weiten systemischen Blick und deren Lösungen auf psychische, körperliche, berufliche und familiensystemische Probleme. Durch den achtsamen Umgang im Lösungsprozess können sich alte Verstrickungen, Glaubenssätze und Traumata lösen und neue Lebensenergie kann wieder fließen.
Es werden 15 Einheiten (1,5 Tage) Gruppenselbsterfahrung für Auszubildende im Propädeutikum und zum/zur Lebens- und Sozialberater*in bestätigt. Kosten € 100,- (1,5 Tage)
Im Einzelsetting stelle ich mit Symbolen auf. Wir nehmen uns zwei Stunden dafür Zeit. Die Kosten betragen auch hierfür € 310,-.
Möchten Sie gerne ein Vorgespräch vereinbaren?
Für einen Termin kontaktieren Sie mich bitte! +43 699 12154172 oder unter sg@ifare.at
Kosten: € 100,-

Mit der Anmeldung über diese Seite bin ich verbindlich für das gebuchte Seminar angemeldet und erkläre mich mit den Stornobedingungen einverstanden.

Stornobedingungen: Nach der Bestätigung Ihrer Buchung durch die Seminarleitung, sind Sie fix als Teilnehmer_in registriert. Um Einzahlung der Seminarkosten bitten wir bis spätestens eine Woche nach Rechnungserhalt. Bis 5 Wochen vor Seminarbeginn ist eine Stornierung gebührenfrei möglich. Bis 3 Wochen vor Seminarbeginn wird die Hälfte, danach die gesamte Teilnahmegebühr einbehalten. Ausnahme: Ersatzteilnehmer_in wird nominiert